Edek Bartz – Taking a Museum Director by the Hand.

Apr 22 • Audio, Englisch, Messe, ViennaFair, Wien, Österreich • 1831 Views • Keine Kommentare

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading ... Loading ...

Mitte Jänner startet die Saison internationaler Kunstmessen mit der London Art Fair. Zum Jahresausklang stehen für Kunstanbieter, Käufer und Schaulustige zeitgleich die Art Basel Miami oder alternativ dazu die Messe zeitgenössischer Kunst in Istanbul zur Wahl. Das Geschäft mit der bildenden Kunst wird auf Messen gemacht. Internationale Kunstportale nennen deshalb (je nach Recherchefreude) dreißig bis hundert Kunstmessen, die den Weg des künstlerisch-finanziellen Austauschs alljährlich zwischen London und Miami säumen. Angesichts der Vielzahl dieses Angebots ist es für die Messebetreiber in den letzten Jahren immer wichtiger geworden, ein klares Profil zu entwickeln.

Seine Kunst liege darin, Chancen aufgrund spezieller geografischer, finanzieller, künstlerischer und institutioneller Gegebenheiten zu erkennen und entsprechend zusammenzuführen, sagt Edek Bartz. Seit drei Jahren gibt der künstlerische Direktor der Viennafair Profil im internationalen Kunstgeschehen. Die Messe steht programmatisch für zeitgenössische Kunst mit Fokus Zentral- und Osteuropa. Sie zeigt das Programm einer Vielzahl renommierter Galerien und sie hat sich für junge und weniger bekannte Galerien aus den östlichen Mitgliedsstaaten der europäischen Union zum Türöffner in den internationalen Kunstmarkt entwickelt.

Eindrücke von der Viennafair

Audiointerview mit Edek Bartz, Künstlerischer Direktor der Viennafair

Edek Bartz selbst hat biografische Wurzeln im Osten Europas. Geboren in einem russischen Internierungslager in Quaraghandy, der viert größten Stadt Kasachstans, verbrachte er seine Kindheit in Polen. 1958, im Zuge der Emigration nach Israel, stoppte seine Mutter die Reise in Wien, dem Ort, an dem ihre Familie gelebt hatte, und blieb. Bartz machte sich in und über die Stadt hinaus bald einen Namen als talentierter Organisator im Musik und Kunstbereich. Er machte selbst Musik, war Tour-Manager der österreichischen Pop Ikone Falco, hat Festivals geleitet und selbst gegründet, kuratiert Ausstellungen und unterrichtet an der Universität für Angewandte Kunst in Wien.

Die Kombination aus Kunstwissen und Verständnis für die organisatorische und kommerzielle Seite des künstlerischen Geschehens sei seine wichtigste Qualifikation für die Stelle als künstlerischer Direktor der Viennafair gewesen, sagt Bartz. Verkauf ist eine sehr wichtige Seite, darüber hinaus aber müsse die Viennafair unterhaltend sein. Es gehe bei einer Kunstmesse auch um die Analyse künstlerischer Richtungen, um Orientierung, wo sich neue Zentren entwickeln, um die Diskussion kuratorischer Strategien und vor allem um den Aufbau guter Kontakte. Wer die Gelegenheit für Gespräche mit Galeristen, Künstlern und Kuratoren nutzen möchte, den Ankauf eines Kunstwerks überlegt oder sich einfach nur unterhalten will, hat dazu vom 6.-10. Mai auf der Viennafair, auf den zahlreichen international kuratierten Ausstellungen der Wiener Galerien und Kunsträume sowie den Partys im Umfeld der Kunstmesse Gelegenheit. (wh)

CastYourArt ist auf der Viennafair im Bereich Fachpresse ebenfalls vertreten. Schauen Sie bei uns vorbei, wir freuen uns auf Ihren Besuch!

FacebookTwitterGoogle+tumblrEmail

Related Posts

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

« »