Kunstraum – Shanghai

Aug 5 • 1918 ArtSpace Shanghai, China, Galerien, Interviews, Podcast, Shanghai, Video • 1353 Views • Keine Kommentare

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading ... Loading ...

Einhergehend mit der EXPO 2010 in Shanghai rüstet sich die Stadt auch in künstlerischer Hinsicht. Ein Interview mit der Galeristin Anne-Laure Fournier vom 1918 ArtSPACE Shanghai.

Geht es um künstlerischer Produktion in China gilt vor allem Peking als Zentrum, Shanghai hat seinen Ruf als wirtschaftlicher Standort und geschäftsorientierte Stadt. Einhergehend mit der EXPO 2010 in Shanghai rüstet sich die Stadt auch in künstlerischer Hinsicht. Ersichtlich wird dies für Anne-Laure Fournier unter anderem daran, dass in der ganzen Stadt im öffentlichen Raum Skulpturen errichtet werden, bislang, sagt sie, war Kunst vor allem eine Sache der Malerei.
Anne-Laure Fournier stammt aus Frankreich. Nach Shanghai kam sie, um die Sprache zu lernen, sie ist in der Stadt geblieben und führt zusammen mit Zhao Yonggang die Galerie 1918 Shanghai ArtSPACE. Ihre Galerie, untergebracht in einer ehemaligen Lagerhalle, befindet sich nur ein paar Straßen weiter von der Moganshan Lu, dem Galeriezentrum Shanghais, wo sich neben eher traditionellen Galerien unter anderem auch die Eastlink Gallery befindet.

In der Kunstszene Chinas, sagt Fournier, gibt es so gut wie keine Mittelschicht zwischen anspruchvollster Moderner und sehr traditioneller Kunst. Sehr viel Klassisches findet sich in der Skulptur, die in China meist eine figurative Sache und selten abstrakt ist. Für die Galerie war das, zusammen mit den Veränderungen in der Stadt ein Anlass, sich stärker mit dem jungen skulpturalen Schaffen in China auseinanderzusetzen, nach Positionen zu suchen, die Traditionelles mit Zeitgenössischem verknüpfen. Im Beitrag erläutert Frau Fournier beispielhaft, welche Künstler die Galerie in ihrem Skulpturschwerpunkt präsentiert, darüber hinaus geht es auch um einen kurzen Blick auf die Kunstwelt Shanghais angesichts der angespannten wirtschaftlichen Situation des Landes. (wh)

FacebookTwitterGoogle+tumblrEmail

Related Posts

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

« »