LOOK – Neuerwerbungen der Albertina

Jul 13 • Albertina, Albertina Kunstsammlung, Ausstellungen, Deutsch, Interviews, Museen, Podcast, Sammlungen, Video, Wien, Österreich • 241 Views • Keine Kommentare

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading ... Loading ...

Zeichnung, Druckgrafik und Malerei sind Ausdrucksformen einer künstlerischen Idee, daher hat die Albertina bei ihren Erwerbungen den Schwerpunkt eher auf Werkgruppen statt Einzelwerke gelegt, um so einen umfassenden Blick auf das Werk eines Künstlers, einer Künstlerin, zu ermöglichen.

Auf zwei Ebenen, im Untergeschoß sowie der Basteihalle zeigt die Albertina nun erstmals einen Einblick in die Sammlungstätigkeit der letzten 18 Jahre. Kuratiert von Antonia Hoerschelmann und Direktor Schröder, wird eine Auswahl von 350 Werken aus den über 10.000 Neuerwerbungen dieses Zeitraums gezeigt. 55 Künstlerinnen und Künstler sind hier vertreten.

Neu angekauft wurden Zeichnungen und Druckgrafiken für die graphische Sammlung der Albertina, hauptsächlich mit den Geldmitteln privater Mäzene, viele der Gemälde für das Museum Albertina verdanken sich wiederum Schenkungen der Künstler selbst, die den Blick auf ihr Schaffen komplettieren möchten.

Darunter sind bekannte heimische Namen wie Arnulf Rainer, Herbert Brandl, Hubert Scheibl, Max Weiler, Gottfried Helnwein, aber auch internationale Stars wie Roy Lichtenstein, Anselm Kiefer, Alex Katz, Robert Longo, Georg Baselitz, Sigmar Polke oder Robert Kentridge, der mit Collagen in der Ausstellung vertreten ist.

Eine eigene Werkschau ist dem türkischen Konzeptkünstler Burhan Do?ançay (1929–2013) gewidmet.

Interessante Positionen der jüngeren Künstlergeneration wie Johannes Deutsch, Anna Jermolaewa, Markus Schinwald, Sveda Chkoutova, Julie Mehretu oder Csaba Nemes treten hier in Dialog mit den internationalen Klassikern.

Gruppiert um thematische Begriffen finden sich in den Räumen reizvolle Gegenüberstellungen wie bei Helga Philipp und Gerlinde Wurth, oder Max Weiler mit Per Kirkeby oder auch ein Richard Serra – Großformat mit Arbeiten von Sonja Gangl.

Politische Thematiken aus verschiedenen Epochen bis in unsere Gegenwart, Selbstreflexion und Selbstbildnis, Akt und Naturbetrachtung, Pop, Comic, Collage, Graffiti, Video und Fotografie – eine Vielzahl an Themen und Medien bietet diese Auswahl aus den Ankäufen und Schenkungen der letzten 18 Jahren der Albertina, noch bis 8. Oktober. (Text: Cem Angeli)

FacebookTwitterGoogle+tumblrEmail

Related Posts

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

« »