THE BEGINNING. Kunst in Österreich 1945 bis 1980. #3 Die Aufarbeitung des Nationalsozialismus in den Werken der Künstler

Jul 6 • ALBERTINAmodern, Ausstellungen, Deutsch, Interviews, Museen, Podcast, Video, Wien, Österreich • 606 Views • Keine Kommentare

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading ... Loading ...

Sehr schnell nach dem Krieg und über mehrere Jahrzehnte hinweg waren der Nationalsozialismus, die Gräuel der Gewaltherrschaft und des Krieges Thema in den Arbeiten österreichischer Künstler. Angefangen bei den phantastischen Realisten und dort vor allem Rudolf Hausner, dann natürlich im Wiener Aktionismus bis hin zur Skulptur beispielsweise bei Bruno Gironcolli und Walter Pichler.

Die ALBERTINAmodern ist mit ihrer Eröffnungsausstellung “The Beginning. Kunst in Österreich 1945 bis 1980″ angetreten die Kunstgeschichtsschreibung zu ergänzen, und einer der Fäden ihres Narrativs österreichischer Nachkriegskunst ist zweifellos diese Eingangs erwähnte Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus.

Diese reicht übrigens herauf bis zu den Arbeiten Gottfried Helnweins. Zu sehen sind beispielsweise Arbeiten aus einer Serie für das Nachrichtenmagazin Profil, in der er die Tötung von Kindern in der psychiatrischen Anstalt am Spiegelgrund und die Nichtaufarbeitung dieser Thematik sowie die Nichtahndung der Verbrechen im Nachkriegsösterreich thematisiert. (Text: Wolfgang Haas)

FacebookTwitterGoogle+tumblrEmail

Related Posts

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

«