english version Facebook Twitter

Suchergebnis: Symbolismus

EDVARD MUNCH. Der Schrei

"Ich ging mit zwei Freunden die Straße hinab. Die Sonne ging unter – der Himmel wurde blutrot, und ich empfand einen Hauch von Wehmut." Der Eintrag im Tagebuch Edvard Munchs aus 1892 erklärt so die Szene des berühmten Bildes, dessen von Munch gewählter deutsche Titel "Der Schrei der Natur" war. Albertina Direktor Klaus Albrecht Schröder über dieses wohl berühmteste Werk des norwegischen Malers.

EDVARD MUNCH. Der Lebensfries

Das Museum Albertina in Wien wirft in der jüngsten Ausstellung aus der Perspektive der Druckgrafik einen Blick auf das Lebenswerk des norwegischen Künstler Edvard Munch. Ein CastYourArt Ausstellungsporträt mit Kurator Dieter Buchhart.

EDVARD MUNCH. Liebe, Tod und Einsamkeit

12 Jahre nach der letzten Munch-Ausstellung widmet sich nun das Museum Albertina in Wien vor allem dem druckgraphischen Werk Munchs. Zu sehen sind Lithographien, Radierungen und Holzschnitte, darunter weitere Ikonen wie "Der Kuss", "Madonna" und "Melancholie".
 Ein CastYourArt Ausstellungsporträt.

ALFRED KUBIN. Der Leierkastenmann

"Der Leierkastenmann" ist eine jener Arbeiten, die Alfred Kubin seinem Künstlerfreund Lyonel Feininger geschenkt hat. Eva Michel, Kuratorin am Albertina Museum in Wien, gibt anhand dieses Bildes Einblick in die Charakteristika - das Dunkle, Albtraumhafte und Abseitige - die die Kunst Alfred Kubins ausmachen.

DIE KUNST DER PARISER SALONS. Das Archiv der Träume aus dem Musée d'Orsay

In Frankreich, so Klaus Albrecht Schröder, Direktor der Albertina, bildete die Salonmalerei mit ihrer historisierend-mythologischen Themenwahl und ihrer klassizistisch-akademischen Malweise den Hintergrund, vor dem sich die künstlerische Moderne in Opposition zu ihr entwickelte. Ein CastYourArt Ausstellungsporträt.

DER BLICK DES KURATORS. Das Archiv der Träume aus dem Musée d'Orsay

Der Titel "Archiv der Träume" stammt ebenso wie die Zusammenstellung der Schau im Museum Albertina in Wien von Werner Spies, dem ehemaligen Direktor des Centre Georges Pompidou in Paris. Wie er aus den über 90.000 Werke umfassenden Archiv ausgewählt hat und weshalb die Ausstellung Archiv der Träume heißt, erzählt Werner Spies im CastYourArt Ausstellungsporträt.

DEGAS, CÉZANNE, SEURAT. Das Archiv der Träume aus dem Musee d'Orsay

130 Arbeiten umfasst eine Auswahl von Zeichnungen aus dem Pariser Musee d’Orsay, die unter dem Titel "Degas, Cezanne, Seurat - Das Archiv der Träume aus dem Musée d'Orsay" in der Albertina zu sehen sind. Im CastYourArt Ausstellungsporträt spannt Albertina Direktor Klaus Albrecht Schröder den Bogen von den ausgestellten Arbeiten hin zu den Charakteristika der Zeit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, der Zeit ihres Entstehens.

ALEXANDER STEINWENDTNER. Georg Trakl Allee

Martin Heidegger nannte sein lyrisches Werk ein einziges großes Gedicht und Rilke war von der Virtuosität seines Umgangs mit Wort und Rhythmus begeistert. Die Rede ist von Georg Trakl, einem der größten deutschsprachigen Dichter. Anlässlich seines hundertsten Todestages hat ihm der Künstler Alexander Steinwendtner in Salzburg ein Denkmal geschaffen.

EDUARD ANGELI. Hüzün, Melancholie

Einsame Häuser, Ruinen, Wracks, Mauern. Die Hinterhöfe des Trubels, die Zeiten, wenn das Fest längst weitergezogen ist, ziehen Angeli an. Die Stille seiner Bilder rührt an unsere Existenz. Ein CastYourArt Porträt des in Venedig lebenden Malers Eduard Angeli anlässlich seines kommenden siebzigsten Geburtstags.


Wir bieten - Im Kunstsektor

Audio- und Videoproduktion Full-Service
Durch unsere Leidenschaft für die Kunst und die langjährige Erfahrung im Bereich der Audio- und Videoproduktion schaffen wir es, schwierige Inhalte einfach, authentisch und ästhetisch anspruchsvoll zu inszenieren. Hohe Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Effizienz zeichnen unseren Produktionszugang aus.

Das CastYourArt Full-Service Angebot für Künstler*innen, Galerien, Museen, Ausstellungshäuser und andere Akteure im Kunstsektor beinhaltet Projektentwicklung, ein durchdachtes Storytelling für einen glaubwürdigen Stil, die Post-Produktion bis zur Einbindung in die Internet-Präsenzen.

Wenn Sie an CastYourArt „Redaktionelle Geschichten mit Mehrwert“ interessiert sind, dann schreiben Sie uns.

Kontakt

KA21 GmbH/ CastYourArt

Office Vienna
Gumpendorfer Str. 55
1060 Wien

Fon +43 1 99 717 21
E-Mail: office[at]castyourart.com


Weitere Info

Newsletter

Jetzt abonnieren: Der neue CastYourArt Newsletter