english version Facebook Twitter

SCHIELE UND DIE FOLGEN

Kategorie: Ausstellung 12. September 2021

Die Albertina Modern zeigt derzeit anhand von einundzwanzig Selbstbildnissen Egon Schieles - in spannender Konfrontation mit zeitgenössischen Positionen - wie sehr die radikale Ästhetik des großen österreichischen Malers auf nachfolgende Generationen gewirkt hat.

Kuratiert von Elisabeth Dutz, werden in der Ausstellung "Schiele und die Folgen" Schiele-Werke aus den eigenen Sammlungen zwölf Künstler/innen des 20. Jahrhunderts gegenübergestellt, wie etwa Arnulf Rainer mit seinen Face-Farces, Maria Lassnig mit ihren Body-Awareness-Bildern oder Jim Dine mit seinen Selbstporträts.

Die damals umstrittenen Selbstbildnisse machen Schieles Identität in seinem Werk mehrdeutig. Schiele war tief in seiner Epoche und ihren kulturellen und moralischen Codes verwurzelt und hat ihr und ihrem Schönheitskult seine eigene "Ästhetik der Hässlichkeit" entgegengestellt.

Die versammelten Positionen in der Schau sind extrem unterschiedlich, humorvoll wie die Erwin Wurms mit seiner "One Minute Sculpture" von sich selbst mit einer Banane im Mund, politisch wie die von Valie Export oder tragisch anmutend wie die Selbstporträts Jim Dines, die seinen Alterungsprozess dokumentieren. Dieser Aspekt fehlt in dem Werk des jung verstorbenen Egon Schiele. Der Bezug zu seiner Kunst als Vorläufer wird dem Besucher in den diversen Arbeiten jedoch eindringlich bewusst.

Die Frage bleibt, ob Schiele schockieren und das damalige Publikum brüskieren wollte oder auf der Suche nach der Enthüllung einer tieferen, universellen Wahrheit war. Wahrscheinlich beides. (Text: Cem Angeli)

Die Ausstellung „Schiele und die Folgen“ in der Albertina Modern läuft noch bis 23. Jänner 2022. Zur Ausstellung gibt es einen gleichnamigen Katalog. (19,90 €)

https://www.albertina.at/


Wir bieten - Im Kunstsektor

Audio- und Videoproduktion Full-Service
Durch unsere Leidenschaft für die Kunst und die langjährige Erfahrung im Bereich der Audio- und Videoproduktion schaffen wir es, schwierige Inhalte einfach, authentisch und ästhetisch anspruchsvoll zu inszenieren. Hohe Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Effizienz zeichnen unseren Produktionszugang aus.

Das CastYourArt Full-Service Angebot für Künstler*innen, Galerien, Museen, Ausstellungshäuser und andere Akteure im Kunstsektor beinhaltet Projektentwicklung, ein durchdachtes Storytelling für einen glaubwürdigen Stil, die Post-Produktion bis zur Einbindung in die Internet-Präsenzen.

Wenn Sie an CastYourArt „Redaktionelle Geschichten mit Mehrwert“ interessiert sind, dann schreiben Sie uns.

Kontakt

KA21 GmbH/ CastYourArt

Office Vienna
Haberlgasse 95/13
1160 Wien

Fon +43 1 99 717 21
E-Mail: office[at]castyourart.com


Weitere Info

Newsletter

Jetzt abonnieren: Der neue CastYourArt Newsletter