english version Facebook Twitter

PAUL HORN. zuwenig liebe füralle

Kategorie: Ausstellung 4. November 2013

Die Ausstellung "zu wenig liebe für alle" in der Knoll Galerie in Wien zeigt vom 5. September bis zum 5. Oktober 2013 Bunker unterschiedlicher Bauart, die vom Künstler Paul Horn variiert und in Modellformat aus armiertem Stahlbeton gegossen wurden.

Der Bunker manifestiert eine Architektur, die das Äußere und das Fremde als bedrohlich kennzeichnet. Auf der anderen Seite ähneln Bunker aufgrund des giessbaren Baumaterials Beton häufig modernistischen Gebäuden. Nicht umsonst wird das eine oder andere moderne Gebäude gelegentlich ironisch mit "Bunkerarchitektur" umschrieben. In den gezeigten Bunkermodellen laufen Videos, die sich mit Ritual und Praxis der gesprochenen Rede beschäftigen. Sei es der politischer Rede, der religiösen Predigt, des wissenschaftlichen Vortrags, des proklamierten künstlerischen Manifests, den weisen Belehrungen eines Gurus, der Bilanzrede von CEOs vor den Aktionären, usf.

Im Gegensatz zu individuellen Erfahrungen, die jeden begleiten und weiterbringen, hat die Rede immer die Form einer Belehrung eines Wissenden gegenüber einer Menge von Unwissenden. Die Praxis der Rede ist hierarchisch, anders als der Dialog oder die Diskussion mehrerer miteinander. Redner sind in verschiedenem Ausmaß von den Zuhörern entrückt, auf vergoldete Kanzeln gehoben, auf Podeste gestellt, von Mikrofonen umzingelt, hinter Plexiglas-Pulten verschanzt. Die präsentierten Gedankengebäude neigen oft dazu, sich zu verselbständigen, zu Dogmen zu werden, die gedanklich Kontrolle ausüben. So wie der anfangs flüssige Baustoff Giessbeton schlussendlich sehr hart wird, so verfestigen sich Worte und Ideen zu hohlen Phrasen. Die manipulative Kraft der Sprache wird zum Bild einer konstruierten Wirklichkeit.

http://www.knollgalerie.at/


Wir bieten - Im Kunstsektor

Audio- und Videoproduktion Full-Service
Durch unsere Leidenschaft für die Kunst und die langjährige Erfahrung im Bereich der Audio- und Videoproduktion schaffen wir es, schwierige Inhalte einfach, authentisch und ästhetisch anspruchsvoll zu inszenieren. Hohe Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Effizienz zeichnen unseren Produktionszugang aus.

Das CastYourArt Full-Service Angebot für Künstler*innen, Galerien, Museen, Ausstellungshäuser und andere Akteure im Kunstsektor beinhaltet Projektentwicklung, ein durchdachtes Storytelling für einen glaubwürdigen Stil, die Post-Produktion bis zur Einbindung in die Internet-Präsenzen.

Wenn Sie an CastYourArt „Redaktionelle Geschichten mit Mehrwert“ interessiert sind, dann schreiben Sie uns.

Kontakt

KA21 GmbH/ CastYourArt

Office Vienna
Gumpendorfer Str. 55
1060 Wien

Fon +43 1 99 717 21
E-Mail: office[at]castyourart.com


Weitere Info

Newsletter

Jetzt abonnieren: Der neue CastYourArt Newsletter