english version Facebook Twitter

PAUL FLORA. Zeichnungen

Kategorie: Ausstellung 2. November 2021

Der 2009 verstorbene Meister der zeichnerischen Reduktion wäre im nächsten Jahr 100 Jahre alt geworden. Flora wurde zunächst als Karikaturist zu politischen Themen bekannt, er publizierte in der "Zeit" ebenso wie in der "Tiroler Tageszeitung". Er selbst hat sich allerdings eher als Zeichner denn als Karikaturist gesehen und die von Antonia Hoerschelmann kuratierte Ausstellung konzentriert sich auf das nicht-politische Werk.

Etwa 100 Zeichnungen aus eigenen Beständen der Albertina und aus Leihgaben aus dem Nachlass und dem Besitz der Familie Flora sind in der Ausstellung chronologisch angeordnet. Sein erstes Blatt (mit zwei Bäumen am Ufer des Mississippi) datiert aus dem Jahr 1936.

Wie nur wenige Künstler widmete sich Flora ausschliesslich der Zeichnung. Vor allem im frühen Werk werden Einflüsse von Lyonel Feininger, Pablo Picasso, Paul Klee und vor allem Alfred Kubin sichtbar. Mit Kubin war er bis zu dessen Tod befreundet, ein Briefwechsel der beiden Künstler ist erhalten geblieben.
In seinem späteren Werk nimmt die Stadt Venedig einen wichtigen Platz in seinen Zeichnungen ein, dem Publikum wohl bekannte Motive wie die Pest, der Karneval oder die Architektur der Lagunenstadt werden in immer neuen Variationen sichtbar.

Ein weiteres Markenzeichen, die Raben, kommen auch zur Geltung in der Schau, beispielsweise als in Reih und Glied marschierende Vögel bei der „Preußischen Rabenparade“.

Während in Floras Werken keinerlei Bösartigkeit oder Zynismus zu spüren ist, sind seine Bilder stets von einer Kombination aus Humor und einer gewissen Melancholie gekennzeichnet.
Erich Kästner, mit dem Flora zusammenarbeitete, zufolge schrieb Flora als Zeichner "...in Bilderschrift. Und er hat den beneidenswerten Vorteil, daß seine Geschichten, Anekdoten, Pamphlete, Hymnen und Humoresken nicht übersetzt zu werden brauchen. Für den Zeichner gibt es keine Fremdsprachen. Er schreibt in der Muttersprache aller Völker. Paul Flora ist ein Bildschriftsteller. Er ist ein Literat. " (Text: Cem Angeli)

Die Ausstellung in der Albertina läuft noch bis zum 30. Jänner 2022.

https://www.albertina.at/


Wir bieten - Im Kunstsektor

Audio- und Videoproduktion Full-Service
Durch unsere Leidenschaft für die Kunst und die langjährige Erfahrung im Bereich der Audio- und Videoproduktion schaffen wir es, schwierige Inhalte einfach, authentisch und ästhetisch anspruchsvoll zu inszenieren. Hohe Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Effizienz zeichnen unseren Produktionszugang aus.

Das CastYourArt Full-Service Angebot für Künstler*innen, Galerien, Museen, Ausstellungshäuser und andere Akteure im Kunstsektor beinhaltet Projektentwicklung, ein durchdachtes Storytelling für einen glaubwürdigen Stil, die Post-Produktion bis zur Einbindung in die Internet-Präsenzen.

Wenn Sie an CastYourArt „Redaktionelle Geschichten mit Mehrwert“ interessiert sind, dann schreiben Sie uns.

Kontakt

KA21 GmbH/ CastYourArt

Office Vienna
Haberlgasse 95/13
1160 Wien

Fon +43 1 99 717 21
E-Mail: office[at]castyourart.com


Weitere Info

Newsletter

Jetzt abonnieren: Der neue CastYourArt Newsletter